Kunstverein
Oerlinghausen e.V.

»What you see is what you see.« Frank Stella

 1976

2017

Aktuell

Einladung zur Teilnahme an der Ausstellung I N T E R M E Z Z O . Mein Bild – meine Geschichte

 

Bilder begleiten Menschen – manchmal ein Leben lang. Dabei kommt es nicht darauf an, dass diese Bilder einer großen Masse von Menschen bekannt sind oder horrende Summen zu ihrem Erwerb aufgebracht

werden müssen. Auch bestimmte inhaltliche Voraussetzungen oder Herstellungstechniken der Bilder sind

nicht ausschlaggebend dafür, um schließlich zu sagen: Dies ist mein Bild!

Bilder können Menschen trösten, wachrütteln, beruhigen, aufregen, Zufriedenheit und Geborgenheit geben,

Sehnsüchte stillen und Träume wach halten, oder Protest gegen die bestehende Wirklichkeit ausdrücken.

Kurz gesagt: Sie sind mit der Geschichte eines Menschen verbunden. Diese Geschichte ist ein fortlaufender Prozess und deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sich die eigene Sicht auf das eigene Bild im Laufe

des Lebens ändert.

Ja, es kann vorkommen, dass das Lieblingsbild des Jugendlichen mit der Zeit an Faszination verliert und

neue Bilder an seine Stelle treten. Auch die Sichtweisen auf ein Bild können sich im Laufe des Lebens ändern; gerade weil die Bilder uns ein Leben lang begleiten, altern sie mit uns, ihren Betrachtern.

 

Sind Sie mutig genug, Ihr Bild in der Öffentlichkeit zu zeigen?

 

Wir möchten Sie bitten, Ihr Bild in die Synagoge zu bringen, um es dort auszustellen, ganz gleich,

ob es sich um Originale oder Kopien handelt. Sobald alle verfügbaren Wandflächen gefüllt sind, ist

der Ausstellungsaufbau abgeschlossen, die Ausstellung bleibt dann insgesamt drei Wochen lang für

die Besucher geöffnet.

Dabei wird es auch Gelegenheiten zum Gespräch geben.

Wir sind gespannt – und freuen uns auf Ihr Bild und Ihre Geschichte.

 

Formular und Infos: Intermezzo2017.pdf